Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Tiny icedevils logo gross
EHC Hannover IceDevils e.V.

19.03.2019
Preview icedevils logo gross
Detailansicht
14. Dezember 2013, 01:30 Uhr

Teamgeist ist wichtiger als Sieg

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem hohen Kraftaufwand hielten die IceDevils im zweiten Heimspiel der laufenden EHHL Saison hervorragend gegen die spielstarken Razorbacks, am Ende reichte es jedoch nicht für Zählbares. Spielerisch ging die 2-3 Niederlage dabei völlig in Ordnung, gegen das spärlich besetzte Team der IceDevils dominierten die schnellen und passsicheren Gäste aus Langenhagen größtenteils das Geschehen auf dem Eis.

Leider machten die Gäste ihrem Teamnamen an diesem Abend von Beginn an alle Ehre und verhielten sich nicht ihrer spielerischen Klasse entsprechend. Direkt nach der schnellen IceDevils Führung wurde jeder Bodycheck zu Ende gefahren, nach jedem abgedeckten Puck durch den allzeit präsenten Devils Goalie Philipp Reger wurde noch einmal mit dem Stock nachgeschlagen und man hatte das Gefühl, als hätten die Gäste große Freude an Provokationen und Lust auf körperlich ausartendes Spiel. Das soziale Verhalten der Gäste glich mehr einer Bache, der man gerade ihr Junges entreißen wollte. Die Schiedsrichter hatten ein schwer kontrollierbares Spiel vor sich, denn die IceDevils ließen sich teilweise auf die Provokationen ein und heitzten die Luft weiter an. Nötig gehabt hätte man es aber nicht unbedingt, denn bereits im ersten Angriff gelang Patric Schwarz per Schlagschuss die 1-0 Führung. Auf den 1-1 Ausgleich durch Sebastian Drozde konterten die IceDevils gläzend als Schwarz dem freistehenden Jörn Zerges mit Übersicht quer legte. Im kurz darauf folgenden Powerplay war es jedoch schon ausgeglichen, denn Lars Boenke traf den One-Timer Schlagschuss unhaltbar für Reger zum 2-2 Pausenstand. Kurz nach der Pause setzte sich schließlich Niclaas Rieder durch und erzielte den 2-3 Siegtreffer für die Gäste aus Langenhagen. Wir wünschen Fabrice Frey, der bereits im ersten Drittel wegen einer Knieverletzung nach einem unglücklichen Zusammenprall in die Hände des Rettungsdienstes gegeben werden musste, eine schnelle Genesung und verabschieden uns vorerst auf dem 4. Tabellenplatz in die Winterpause.

IceDevils in der EHHL


Unser Ausrüstungspartner

IceDevils auf Facebook